Goldwäsche


Goldwäsche
Gọld|wä|sche 〈f. 19; unz.〉 = Goldwäscherei

* * *

Gọld|wä|sche, die:
das Abschlämmen od. Auswaschen von Gold aus Sand od. Gestein.

* * *

Gọld|wä|sche, die: das Abschlämmen od. Auswaschen von Gold aus Sand od. Gestein.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Goldwäsche — Goldwäsche, Ort od. Anstalt, wo aus Flußsand die goldhaltigen schwarzen Körner ausgesondert werden. Auf einem tischähnlichen, hölzernen, etwas geneigten Gestelle wird ein wollenes grobes Tuch ausgebreitet, auf dieses eine beliebige Menge Sand aus …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Goldwäsche — Goldwäsche, einfache Sieb und Schlämmeinrichtungen, beim Verwaschen des Materials der Goldseifen auf Freigold benutzt (vgl. Herdarbeit) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Goldwäsche — Goldwaschen Goldwaschen bezeichnet die mechanische Trennung von Waschgold, Schwermineralien und taubem Gestein in fließendem Wasser. Es gibt sehr viele Arten des Goldwaschens, von Hand oder mit Maschinen, von denen das Waschen mit der Pfanne und… …   Deutsch Wikipedia

  • Goldwäsche — Gọld|wä|sche (das Auswaschen von Gold aus Sand oder Gestein) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Goldwäsche, die — Die Góldwsche, plur. die n, S. Goldseife. Daher der Goldwäscher, der das Gold aus dem Sande oder der Erde auf diese Art wäschet. S. Waschen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rheingold (Goldwäsche) — Die Gewinnung von Rheingold bei Karlsruhe Rheingold bezeichnet das Gold, das im Fluss Rhein früher gewaschen wurde und zum Teil noch gewaschen wird. Das Rheingold gelangt durch Verwitterung des Grundgebirges von Südschwarzwald und Alpen aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Hydrargyrum — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Mercurium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Quecksilber — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Quecksilberhalogenide — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia